Aug

    12.08.2022 - 28.08.2022

    VERNETZTE ISOLATION

    Azimuth Arts and Dance Ensemble

    Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart - VERNETZTE ISOLATION

    Fotoausstellung von Sebastian F. Meyer und dem Azimuth Arts and Dance Ensemble – Gonçalo Cruzinha in der Galerie Necktar, Neckarstraße 127, Stuttgart

    13. – 28.08.2022

     

    Gezeigt werden Fotografien, die im Zusammenhang mit der Tanzperformance Roof Top 0711 des Azimuth Arts and Dance Ensembles entstanden sind und zeigen Tänzer*innen im Stuttgarter Stadtraum auf Dächern und Anhöhen.

     

    Ausstellungseröffnung am Freitag, den 12.08.2022 um 18 Uhr mit Tanzperformance von Gonçalo Cruzinha.

     

    Die Ausstellung ist gefördert durch die Stadt Stuttgart.

     

    13.08.2022 - 18.08.2022

    2DIRTYOLDCOOLWOMENPROJECT

    Premiere

    Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart - 2DIRTYOLDCOOLWOMENPROJECT

    „ICH HABE DIE GEGENWART ALS FRAU AUF MICH BEZOGEN. DIE KUNST MUSS LAUT SEIN, DIE KUNST MUSS SCHREIEN, DAMIT SIE GEHÖRT WIRD. DIE VON KÜNSTLERINNEN INSBESONDERE“ – VALIE EXPORT

     

    Petra Weimer & Andrea Leonetti, zwei Frauen um die 60, mit einer angefüllten und bizarren Biographie performen nicht wie sie könnten, sondern (endlich) wie sie wollen! Zusammen mit anderen Künstler*innen anderer Sparten fragen sie sich und die Anderen: In welcher Form können wir mit unseren Erfahrungen konstruktiv umgehen und auch noch Spaß dabei haben?  Dabei gilt vor allem: wild at heart! Denn unsere Erfahrungen als Künstlerinnen haben sich in unser Unterbewusstsein integriert, dass es einem schwindelig wird. In der Performance holen wir sie hoch und gehen mit den anderen in Resonanz. Was haben die “Godmothers of Performance” in den 70ern übersehen? Wir wollen es nun herausfinden und mit der Welt teilen! Wie? Mit einem partizipativen Stationen- und Bilder Theater. Einer sparten- und generationsübergreifenden Tanz-Theater Performance, vor dem und um das Garnisonsschützenhaus herum.

     

    Unsere Themen werden dem Ort und uns entsprechend schön, laut und düster sein. Am Ende heißt es: DIE ANARCHIE TRÄGT UTOPISCHE ZÜGE IN SICH!

     

    Mit: Petra Weimer, Andrea Leonetti, Alexandra Mahnke, Jürgen Kärcher, Julia Schmutz, Valentina Sadiku, Jonathan Springer, Monika Lorenz, Mathias De Ponte, Martina Reinalter, Edda Bühler, Sigi Feigl.

     

    Regie: Andrea Leonetti
    Dramaturgie: Petra Weimer
    Kostüme: Marie Freihofer
    Technik: Oliver Cordes

     

    TERMIN
    Samstag, 13. August 2022, 18:30 Uhr (Premiere)
    Weitere Aufführungen: So 14.8. / Di 16.8. / Mi 17.8. / Do 18.8., jeweils 18:30 Uhr

     

    ORT
    Garnisonsschützenhaus Stuttgart
    Auf der Dornhalde 1a
    70597 Stuttgart

     

    TICKETS
    weimerleonetti@gmail.com
    Tel 01523.6880329

     

     

Sep

    13.09.2022 – 19:30 Uhr

    BÜHNE FREI

    Landesmuseum Württemberg

    Premiere

    Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart - BÜHNE FREI

    Vom 13. September bis 13. Dezember 2022 heißt es wieder „Bühne Frei!“ in der neuen Dürnitz des Landesmuseums Württemberg. An vier Abenden wird die Freie Szene mit einem interdisziplinären Programm aus verschiedenen Sparten in der großen Kulturlounge im Alten Schloss zu erleben sein. Vertreten sind u. a. Tanz, Performance, Musik und Figurenspiel. Das Besondere dabei: Jeder Abend wird von den Künstler*innen aus Stuttgart und Baden-Württemberg selbst kuratiert, um damit den eigenen künstlerischen Vorstellungen von Programmvielfalt und Relevanz Ausdruck zu verleihen.

     

    Eine Kooperation des Landesmuseums Württemberg mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart.

     

    13. SEPTEMBER – 19:30 UHR

     

    soundscenes
    freie bühne stuttgart

     

    „soundscenes“ ist eine Theaterwundertüte voll überraschender und berührender Momente. Das Mixedability-Ensemble der freien bühne stuttgart, bestehend aus 14 Persönlichkeiten, teilt seine besonderen Momente des letzten Jahres mit dem Publikum. Das Musikerduo Sipan Mannan (Keyboard, Saz, Gitarre) und Marko Mrdja (Keyboard, Bansuri-indische Flöte) hat eigens für die Performance zwölf Musikstücke komponiert, die die Spieler*innen auf ihre eigene Weise interpretieren.

     

     

    Radikale Liebe
    Julia Döbele

     

    Was können wir dem Hass im Netz und auf der Straße entgegensetzen? Radikale Liebe! Sie ist klar & ehrlich, fürsorglich & wahrhaftig, machtvoll & kräftig. Sie setzt Grenzen & schafft Raum. Wenn wir sie zulassen, wenn wir mutig sind, wenn wir committed sind.

     

     

    feminist dating
    silent ladies

     

    „feminist dating“ beschäftigt sich mit dem Zusammenhang von LIEBE, KÖRPER und FEMINISMUS. Die Performance bewegt sich im Spannungsfeld philosophischer Anschauungen, politischer Überzeugung und emotionaler Erwartungshaltungen. Worin unterscheiden sich ein Penis und eine Klitoris voneinander? Welche Rolle spielen stereotype Geschlechterrollen in Bezug auf die Liebe? Ist Romantik patriarchal geprägt?

     

     

    Tickets: 15 € / ermäßigt 10 €
    Erhältlich an der Museumskasse und online unter: http://www.landesmuseum-stuttgart.de

     

    VERANSTALTUNGSORT

    Die Dürnitz (Foyer)

    Landesmuseum Württemberg

    Altes Schloss

    Schillerplatz 6

    70173 Stuttgart

    www.landesmuseum-stuttgart.de

    16.09.2022 - 17.09.2022

    Ich bin dein Labyrinth. Im Weltenraum der Stadt // LOKSTOFF!

    Öffentlicher Raum

    Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart - Ich bin dein Labyrinth. Im Weltenraum der Stadt // LOKSTOFF!

    Ich bin dein Labyrinth. Im Weltenraum der Stadt

    Eine promenadologische Theaterperformance

     

     

    “Der Faden ist gerissen, und Theseus kommt nicht wieder.”

    Michel Foucault

     

     

    Ab Mai wird sich LOKSTOFF! im Weltenraum der Stadt bewegen und einen interstellaren Blick auf die sich ständig verändernden Spannungen zwischenmenschlicher Beziehungen werfen. Jeder Mensch ist ein eigenes Labyrinth, doch gleichzeitig muss er sich im architektonischen und kollektiven Labyrinth der Stadt zurechtfinden. Gemeinsam erleben wir das Plötzliche und Unvorhergesehene, das hinter jeder Biegung auf uns wartet. Die Stadt wird als offener Raum erlebbar, mit unendlich vielen Wegen und Möglichkeiten. Welchen Weg werden wir aus dem Labyrinth wählen? Das Gerichtsviertel in Stuttgart, mit seinen Besonder- und Eigenheiten, wird das erste Viertel sein, das wir mit dieser Produktion erforschen.

     

    Vier Stadtmenschen, ein Astronaut und zwei Dixi-Klos sind die Hauptfiguren. Wir möchten Begegnungen im Spannungsfeld unseres urbanen Alltags erzeugen und das Augenmerk auf die Wichtigkeit und Bedeutung der humanen Vielfalt einer Open City lenken, in der das Mögliche möglich bleibt und sich stets alles ereignen kann.

     

     

    TERMINE

    16. & 17. September 2022

    Café Silberknie, Moserstraße 13, 70182 Stuttgart, Beginn 19 Uhr (Dauer ca. 75 min)

     

     

     

    INFOS

    Termine, Spielorte, Tickets → www.lokstoff.com

     

    Die Vorstellung findet bei jedem Wetter und im Freien statt. Ggf. bitte wetterfeste Kleidung mitbringen.

     

     

    TEAM

    Regie: Wilhelm Schneck

    Dramaturgie: Werner Kolk

    Ausstattung: Maria Martinez Pena

    Produktionsleitung: Nicola Merkle

    Musik: Natanael Lienhard

    Technik: Oliver Cordes

    Regieassistenz: Lilli Heubach

    Projektassistenz: Janina Vogel

     

     

    Es spielen: Hannah Jasna Hess, Kathrin Hildebrand, Natanael Lienhard, Bernardo San Rafael, Sebastian Schäfer

     

     

    Foto: © LOKSTOFF!

     

    24.09.2022 – 20:00 Uhr

    Pandoras Kitchen

    Marienplatz Stuttgart

    Figurenkombinat

    Ein köstliches Straßentheater mit Suppe, Puppe und Mucke

    Ihr seid hungrig? Hungrig auf große Unterhaltung und leckeres Essen? Dann verzagt nicht! Die Dosen scheppern, der Herd ist heiß und die Laute ist gestimmt. Unser Imbissanhänger ist für euch geöffnet und wird zur Theaterbühne für eine schmackhafte Krisenrevue der besonderen Art. Seid dabei wenn die Büchsen der Pandora geöffnet werden und lasst euch begeistern von einem brodelnden Kessel voller Spiele, Musik, Monstrositäten und himmlischer Suppe!

    Pandoras Kitchen ist ein Geschenk des Figurenkombinat zur Spielzeiteröffnung des FITZ.

     

    TERMIN

    Samstag, 24. September 2022, 20:00 Uhr
    Marienplatz Stuttgart
    (Dauer ca. 60 min)

     

    TEAM

    Spiel, Live-Musik, Kochkunst: Esther Falk, Helen Schumann  Musikalisches Coaching, Komposition: Benjamin Garcia
    Ausstattung: Anja Müller, Esther Falk, Helen Schumann
    Regie: Maik Evers

     

    28.09.2022 - 29.09.2022

    Bachelorarbeiten des Studiengangs im FITZ Figurentheater HmdK Stuttgart

    FITZ - Das Theater animierter Formen

    Mi 28.09      18:00

     

    Lukas Schneider: Scaena Corpus
    Mann und Puppe nehmen Maß

     

    Körperbilder, Selbstwahrnehmung, Schönheitsideale plagen ihn – den Körper und vor allem die Puppe »Alter Ego«, die auf die Bühne will. Wie dem Blick des Publikums standhalten? Wie mit dem eigenen Körper umgehen? Angelegt als Puppen-Spiegel-Figurenspiel beginnt eine Erforschung der Eigen- und Fremdwahrnehmung, ein Spiel über Körperbilder und -ideale, ein Versuch, das Erwartete zu durchbrechen, um sich selbst frei und vollkommen zu fühlen. Ein Schritt, eine Reise, eine Ermutigung.

     

    Spiel, Regie, Konzept und Ausstattung: Lukas Schneider | Außenblick: Sebastian Ryser, Emil Fischer
    Mentor: Florian Feisel | Sprachaufnahmen: Josephine Hochbruck | Musikalische Beratung: Almut Lustig | Künstlerische Betreuung: Benno Muheim, Björn Langhans

     

    40 Minuten. Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Eintrittspreis: 3,-

     

     

    Do 29.09      20:00

     

    Abdulsamad Murad: Mir gehts gut
    Eine Lebensgeschichte von der Geburt bis zum Ende

     

    Frage ihn nicht, wie es ihm geht. Frage nicht, ob er sich sicher fühlt. Seine Sorgen formen sich zu seinem Kissen im Grab. Taub ist er nicht, und zum Glück spricht er nicht. Nach Allem, was er erlebt hat, kommen keine Wörter mehr aus seinem Mund, nur noch Feuer und Blut. Beschuldige ihn nicht, er sieht den Weg der Gerechtigkeit sehr dunkel und der Traum seines Landes, das er sehr geliebt hat, ist zerstört. Frage niemanden, wie es geht, wenn Dich sein Wohlbefinden nicht interessiert.

     

    Idee, Maske, Entwicklung: Abdulsamad Murad | Regie: Abdulsamad Murad & Annette Scheibler  | Künstliche Betreuung: Annette Scheibler | Musik: Hannah Dorothèe Schmidt | Cello: Maher Alauwaj (Oud)

     

    40 Minuten. Für Erwachsene. Eintrittspreis: 3,-

    29.09.2022 - 30.09.2022

    INTIMACY

    Theaterhaus Stuttgart

    Juliette Villemin & Team

    Was ist, wenn alles öffentlich ist, noch privat? Immer öfter werden wir, oftmals unfreiwillig, in aller Öffentlichkeit zu Zeugen privater, vielleicht sogar intimer Mitteilungen. Wir hören und schneiden auf den sozialen Plattformen mit, worauf wir als Info hätten verzichten können und sind – vielleicht – unangenehm berührt. Oder ist es eben dieser Einblick in die Privatsphäre, der uns triggert? Und ist die Veräußerung von Privatem, sogar Intimem, nicht längst soziale Normalität?

     

    Das Tanztheater Juliette Villemin & Team geht Fragen wie diesen für den Tanz und sein Bewegungsvokabular nach. Öffnet die Bewegung, die die/den Tänzer/in führt und zeigt in ihrer/seiner bloß gestellten Körperlichkeit nicht immer schon in aller Öffentlichkeit einen privaten, vielleicht intimen Raum?

     

    Fünf Darsteller*innen, stellvertretende für fünf Generationen, gehen auf die Spurensuche und loten, geführt vom Groove eines Schlagzeugs, sanft und gewaltig, aus der Bewegung das Verhältnis von Öffentlichem und Privatem aus.

     

    INTIMACY ist die Auftaktproduktion einer mehrteiligen Projektreihe, in der die Compagnie Juliette Villemin & Team das Verhältnis von Öffentlichem und Privatem aus unterschiedlichen Perspektiven untersucht. Für dieses Forschungsvorhaben hat sie die 3jährige Konzeptionsförderung des LaFT BW aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erhalten.

     

    Im Anschluss an die Vorstellungen im Theaterhaus Stuttgart lädt die Produktion zum Publikumsgespräch ein.

     

    TEAM
    Regie, Choreografie: Juliette Villemin
    Dramaturgie & Bühnenbild: Bernhard M. Eusterschulte
    Tanz: Anika Bendel, Arika-Lilach Boris, Francisco Ladrón de Guevara, Margarethe Wäckerle
    Schlagzeug & Performance: Hans Fickelscher
    Bühnenbau: Heinrich Hesse und Guy Votteler
    Lichtdesign & technische Leitung: N.N.
    Finanzmanagement: Anika Bendel
    Produktionsleitung: Natalie Knappik
    Fotodokumentation & Grafik: Daniela Wolf

     

    TERMINE
    Donnerstag, 29. September 2022, 20:00 Uhr (Premiere)
    Freitag, 30. September 2022, 20:00 Uhr

     

    ORT
    Theaterhaus Stuttgart
    Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart

     

    TICKETS
    Online über reservix: 29.09.22 // 30.09.22
    Kartentelefon Theaterhaus: 0711 40 20 7-20/-21/-22/-23
    Montag bis Freitag von 10:00–21:00 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 13:00–21:00 Uhr

    30.09.2022 – 20:00 Uhr

    Silence

    FITZ - Das Theater animierter Formen

    Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« - Puppenspielkunst, Berlin

    Kein Geräusch, das je existierte, geht verloren. Die Task Force 51 hat sich der sonischen Forschung verschrieben. Sie versucht, längst vergangene und für unsere Ohren nicht mehr wahrnehmbare Geräusche wieder hörbar zu machen. Im Rahmen ihrer Forschung stoßen sieben Proband*innen auf surreale Momente, aus denen sich eine seltsame Geschichte in einem längst vergessenen Haus entspinnt, dessen Bewohner*innen auf unerklärliche Art und Weise verschwunden sind. Welche Geräusche und Ereignisse verbergen sich hinter den vergilbten Tapeten? Welches Geräusch macht die Stille? Wie viel Stille kann ein Mensch ertragen?

     

    TERMIN

    Freitag, 30. September 2022, 20:00 Uhr
    FITZ – Theater animierter Formen
    Eintrittspreise: 10,-/8,- (erm), Schüler*innen. Studierende 6,-

     

    TEAM

    Spiel: Mia Lehrnickel, Gerda Pethke, Odile Pothier, Moritz Schönbrodt, Moritz Ilmer, Hannah Elischer, Amelie Schmidt
    Puppenbau: Arne Bustorff, Janusz Debinski, Ingo Mewes
    Sounddesign: Max Bauer
    Tanzbetreuung: Jutta Burger
    Regie: Stephanie Rinke

Okt

    02.10.2022 – 19:00 Uhr

    KuFo22

    FITZ - Das Theater animierter Formen

    Die Kurzformate des dritten Jahrgangs am Studiengang Figurentheater an der HmdK Stuttgart.

     

    Elena Sofie Böhler:
    @work
    schön blöd, wer nicht mit Ihnen rechnet!

    Ein zehnminütiges Objekttheatersolo für eine Frau im Dialog mit einer Goldkette.

     

    Eva Maria Hasler
    TWINX
    Versuche mit einer lebensgroßen Puppenkopie

    Eine Spielerin hat sich selbst gebaut. Sie sitzt ihrem Double gegenüber. Ein Versuch der öffentlichen Selbstannäherung.

     

    Lara Epp
    Ballade for a little Blaskapelle
    Eine poetisch-clowneske Liebeserklärung an die Musik als verlässliche Begleiterin in einsamen Zeiten.

     

    Lotte Patzelt
    Theremit
    eine audio visuelle annäherung an dinge, die uns verbinden

    Der irre Fürst lebt einsam in einem lila Zelt am Nordpol, umgeben von den Relikten eines ehemals funktionierenden Lebens. In seiner Isolation werden sie seine einzigen Ansprechpartner und Gegenüber. Eine wortlose Untersuchung der Einsamkeit nach dem Gedicht »Elegie« von Adolf Endler.

     

    Thommy Kraft
    Ich zieh mir ein Kleid an und die Welt verändert sich
    Eine Bühnenver-, ent-,einhüllung

    Ecken und Kanten des Raumes sollen verschwimmen im Rauschen und Wogen eines riesigen Stück Stoffes. Anziehen will ich ihn und an meinem Körper herumtragen.

     

    Nastasja Raböse
    LIMBUS
    Das letzte Sandkorn ist gefallen. In einer unendlichen Dunkelheit, einem Ort ohne Zeit, macht sich Mutter Tod an ihr Werk.

     

    TERMIN
    Sonntag, 2. Oktober 2022, 19:00 Uhr
    FITZ- Theater animierter Formen
    120 Minuten. Für Erwachsene.
    Eintrittspreise: 16,-/11,- (erm), Schüler*innen. Studierende 6,-

    11.10.2022 – 19:30 Uhr

    BÜHNE FREI

    Landesmuseum Württemberg

    Premiere

    Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart - BÜHNE FREI

    Vom 13. September bis 13. Dezember 2022 heißt es wieder „Bühne Frei!“ in der neuen Dürnitz des Landesmuseums Württemberg. An vier Abenden wird die Freie Szene mit einem interdisziplinären Programm aus verschiedenen Sparten in der großen Kulturlounge im Alten Schloss zu erleben sein. Vertreten sind u. a. Tanz, Performance, Musik und Figurenspiel. Das Besondere dabei: Jeder Abend wird von den Künstler*innen aus Stuttgart und Baden-Württemberg selbst kuratiert, um damit den eigenen künstlerischen Vorstellungen von Programmvielfalt und Relevanz Ausdruck zu verleihen.

     

    Eine Kooperation des Landesmuseums Württemberg mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart.

     

    11. OKTOBER – 19:30 UHR

     

    TWINX
    Eva Maria Hasler

     

    RETAKEN HEART
    Azimuth Arts and Dance Ensemble

     

    Forró
    Das Forró Haus e.V. Stuttgart

     

    Vokalensemble Abadelia

     

     

    Tickets: 15 € / ermäßigt 10 €
    Erhältlich an der Museumskasse und online unter: http://www.landesmuseum-stuttgart.de

     

    VERANSTALTUNGSORT

    Die Dürnitz (Foyer)

    Landesmuseum Württemberg

    Altes Schloss

    Schillerplatz 6

    70173 Stuttgart

    www.landesmuseum-stuttgart.de

    14.10.2022 - 16.10.2022

    König Ubu

    FITZ - Das Theater animierter Formen

    Ensemble Materialtheater

    Gurke oder Kaktus sein – welche Strategie ist die richtige um zu überleben? Zwei Damen beschließen ihrer Nettigkeit Adieu zu sagen und sich in Böswillen zu üben. Dazu zerren sie Alfred Jarrys bitterböse Kasperl-Groteske vom gierig-grausamen und feigen König UBU und seiner nicht minder schlimmen Gattin auf die Bühne: Mutter UBU überredet Vater UBU, den König von Pompolonien zu ermorden, sich an seine Stelle zu setzen und unermesslich zu bereichern. Das Attentat gelingt, UBU wird König, beschenkt und bescheißt sein Volk und metzelt seine potentiellen Gegner aus dem Weg. Und die Damen? Müssen feststellen, dass auch Kakteen eingehen, wenn man sie zu heftig gießt…

     

    »Rasant gespieltes Vergnügen. (…) Immer aufs Neue fasziniert der Ideenreichtum der Figurenbauerinnen. (…) Das Premierenpublikum ist begeistert.«

     

    TERMINE

    Freitag, 14. Oktober 2022, 20:00 Uhr
    Samstag, 15. Oktober 2022, 20:00 Uhr
    Sonntag, 16. Oktober 2022, 19:00 Uhr
    FITZ – Theater animierter Formen
    55 Minuten. Für Erwachsene.
    Eintrittspreise: 16,-/11,- (erm), Schüler*innen. Studierende 6,-

     

    TEAM

    Spiel: Sigrun Kilger, Annette Scheibler
    Musik: Andreas Grossmann, Daniel Kartmann
    Licht und Bauten: Luigi Consalvo
    Ausstattung, Sigrun Kilger, Ute Kilger, Annette Scheibler
    Künstlerische Mitarbeit: Julia Hagen, Barbara Schmitz-Lenders
    Regie: Alberto García Sánchez
    www.materialtheater.de

     

Nov

    Programm folgt in Kürze

Dez

    Programm folgt in Kürze

Jan

    Programm folgt in Kürze