Veranstaltungen der FTTS

10 tage freischwimmen @ FTTS 2024

10 tage freischwimmen @ FTTS 2024

 

Im Rahmen des Landesfestivals “10 tage freischwimmen” (25.04. – 04.05.2024) fanden zwei Veranstaltung in Kooperation mit der FTTS statt; Tanz in den Mai mit der FTTS am 30.04. & Den Kulturkampf gewinnen, eine Paneldiskussion am 02.05. // Nachträglich ein paar Eindrücke:

 

Am 30.04. gestalteten wir in der Geschäftsstelle die „Tanz in den Mai Feier“. Die Veranstaltung diente als Ort des gemütlichen Zusammenkommens und Ausklingen-lassens nach einem intensiven Festivaltag. Geschmückt wurde die Feier mit Beiträgen von Akteur*innen der freien Szene. So entstand ein kurzweiliges künstlerisches Rahmenprogramm, das Communities und Künstler*innen der freien Szene für Besuchende zeigte.An dieser Stelle ein großes Dankschön an allen Beteiligten: marymary, Daura Hernández García, Stella Covi, Luis Hergón, Felipe Ramos, JJ Sun Milan, Georgas Bandita, Teno 007 & Emily Island – es war ein Fest mit und dank Euch!
Besonders schön war, dass uns so viele bekannte und unbekannte Gesichter besucht haben.

 

Am 02.05. fand die Podiumsdiskussion „Den Kulturkampf gewinnen“ in der Geschäftsstelle der FTTS statt. Die Veranstaltung der FESTIVAL-FRIENDS zusammen mit FREISCHIWMMEN lud drei Theaterschaffende aus europäischen Ländern auf das Podium ein, um sich über den imminenten Druck der rechtsextremen Bewegungen auf die Kunst und Kultur auszutauschen. Es ging um Erfahrungsberichte, aktuelle Herausforderungen sowie vergangene Erlebnisse und was aus ihnen entstehen kann oder auch nicht entstanden ist, mit dem Wunsch sich über diesen Austausch gegen Angriffe von Rechts umfangreicher zu wappnen.
Die mit Menschen gefüllte Geschäftsstelle zeigte, wie relevant nicht nur der Diskurs und der Austausch untereinander ist, sondern auch das Kunst- & Kulturschaffende Netzwerke und Verbände brauchen, um sich zu organisieren und voneinander zu lernen und zu profitieren.
Wir empfanden es als bereichernd, dass die FTTS in diesem Rahmen, im FREISCHWIMMEN Kontext und FESTIVAL-FRIENDS Verbund, auch ihre Arbeit vorstellen konnte.

 

Fotos: (1+3) © Vivian Schöchlin (FTTS)
(2) © Anton Avdieyev

JAHRESABSCHLUSS 2023

Jahresabschluss der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart am 20.12.2023

Die FTTS und ARTHELPS laden ein!

 

Am Mittwoch, 20. Dezember 2023 lädt die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart gUG zusammen mit den Gesellschaftervereinen Produktionszentrum Tanz + Performance e.V., Freie Theater Stuttgart e.V. und der Vereinigung freier darstellender Künstlerinnen und Künstler für Stuttgart und Region e.V. sowie ARTHELPS ab 18.00 Uhr zum gemeinsamen Jahresabschluss ein.

 

Damit wird die nun schon seit über einem Jahr bestehende Nachbarschaft zwischen ARTHELPS und der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart im Erdgeschoss der Kriegsbergstraße 30 auch direkt erlebbar.

 

Dabei stellen sich beide Institutionen kurz vor und geben einen aktuellen Einblick in ihr Engagement zur Förderung von Kunst und Kultur in Stuttgart und darüber hinaus. Der Abend bietet somit Gelegenheit für ein kurzes Resümee zum Jahr 2023 und einen Ausblick auf 2024 zu geben.

 

Im Anschluss wird diskutiert, verköstigt und gefeiert – für Musik und kulinarische Freuden ist gesorgt! Wir freuen uns auf Euch!

 

Herzliche Grüße,
Euer Team von ARTHELPS und der FTTS

 

Yasemin Lupo, Angela Milosevic, Natalie Knappik, Thomas Guggi

 

 

 

Wann:

Am Mittwoch, 20. Dezember 2023, 18.00 Uhr

Wo:

In der Geschäftsstelle der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart gUG Erdgeschoss Kriegsbergstr. 30, 70174 Stuttgart (direkt am Hauptbahnhof)

 

Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart

INTERVENTIONEN 2023

INTERVENTIONEN 2023

 

Vom 25. August bis 03. September konnten wir mit der Veranstaltung INTERVENTIONEN 2023 erneut das Publikum durch den faszinierenden unterirdischen Historischen Wasserspeicher führen und ein einzigartiges Kulturerlebnis mit Installationen und Performances von Ensembles und Künstler*innen der Freien Szene Stuttgart bieten.

 

Wir danken herzlich unseren Förderern für die Unterstützung und Ermöglichung der INTERVENTIONEN 2023 sowie allen Künstler*innen und Mitarbeiter*innen, die die Kammern des Wasserspeichers mit innovativen künstlerischen Ideen gefüllt und so zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!

 

Bereits vor Beginn der Veranstaltung waren die insgesamt 16 Führungen an zwei Wochenenden ausverkauft. Die große Nachfrage und das positive Feedback des Publikums bestätigen, dass dieser einzigartige Ort für die Öffentlichkeit weiter zu erhalten gilt und ein besonderes Interesse an kultureller Nutzung der denkmalgeschützten Anlagen besteht. Die Netze BW und die FTTS haben daher einen befristeten Mietvertrag zur weiteren kulturellen Nutzung des historischen Wasserspeichers Stuttgart Ost abgeschlossen, die zunächst das Fenster für eine mittelfristige Planung von 4 Jahren öffnet. Nun gilt es, weitere Unterstützer*innen und Partner*innen zu finden, um den historischen Wasserspeicher auch langfristig als einen einzigartigen Kulturstandort in Stuttgart und in Baden-Württemberg zu sichern.

 

Hier geht’s zum Trailer INTERVENTIONEN 2023.

 

Unser digitaler Flyer

 

PROGRAMMÜBERSICHT

 

25 / 26. / 27. August 2023
APNEA (Stella Covi/Elena Cattardico) – Maschinenhaus
Foto-Installation GEMCO (Eva Schmeckenbecher) – Maschinenhaus
Video-Installation Gebannt (Eva Schmeckenbecher) – Treppenhaus Wasserspeicher

 

WasserRaum ~ FrequenzSpeicher (Beyond Vowels) – Kammer 1
MIZU (Kollektiv dots) – Kammer 2
Foto-Installation CRUSTACEA X HOMINES X PHOTOGRAPHIA (Eva Schmeckenbecher) – Kammer 3
Swinging Speakers (sh|ft ensemble) – Kammer 4

 

01. / 02. / 03. September 2023
Foto-Installation Over the tamed water (Anton Avdieiev) – Maschinenhaus
Foto-Installation GEMCO (Eva Schmeckenbecher) – Maschinenhaus
Video-Installation Gebannt (Eva Schmeckenbecher) – Treppenhaus Wasserspeicher

 

Vast Space Resonating (Oliver Sascha Frick/Roland Batroff) – Kammer 1
Water Memory (Céline Papion/Oliver Sascha Frick) – Kammer 1
Wellengänge- Echolost- Zwischentraum (>corps exquis< und theaterneuland) – Kammer 2
Foto-Installation CRUSTACEA X HOMINES X PHOTOGRAPHIA (Eva Schmeckenbecher) – Kammer 3
En bas tu vois (Cie. ZEIT/GEIST) – Kammer 4

 

DESC (Oliver Köhler/Christian Steiner) – Außenbereich

 

 

INTERVENTIONEN 2023 wurde gefördert durch die Stadt Stuttgart, die Baden-Württemberg Stiftung, die Wüstenrot Stiftung, die Berthold Leibinger Stiftung und die Petér Horváth Stiftung. Gesponsert durch Ritter SPORT. Mit freundlicher Unterstützung der Netze BW.

Fotos: (1-3) © Dominique Brewing, (4 + 5) © Daniela Wolf

(1) Wasserspeicher- Kammer © Dominique Brewing | (2) MIZU © Dominique Brewing | (3) Swinging Speakers © Dominique Brewing | (4) Wellengänge- Echolost- Zwischentraum © Daniela Wolf | (5) En bas tu vois © Daniela Wolf

 

 

 

Kulturpass Stuttgart - Pilotphase 2023

KULTURPASS STUTTGART – Pilotphase 2023

 

Jugendliche und junge Menschen für die Freie Szene begeistern und sie an zeitgenössische, innovative Theaterarbeit heranführen. Ein wichtiger Punkt unserer Arbeit, dem wir uns vor allem in diesem Jahr widmen und weiter voranbringen möchten. Wir freuen uns daher sehr, dass die FTTS als einer der 80 Stuttgarter Akzeptanzstelle für die Pilotphase 2023 des „Kulturpass“ ausgewählt wurde. Insbesondere mit unserer Projektreihe INTERVENTIONEN möchten wir Jugendliche und junge Erwachsene an niederschwellige Kulturangebote im öffentlichen Raum heranführen. Darüber hinaus möchten wir mit unserer Teilnahme beim “Kulturpass Stuttgart” generationsübergreifendes Erleben & Lernen für den gesellschaftlichen Frieden und Zusammenhalt fördern.

 

Der „Kulturpass Stuttgart“ ist ein Projekt von KUBI-S Netzwerk Kulturelle Bildung Stuttgart und ermöglicht alle 16-jährigen Stuttgarter*innen mit einer Gutschrift von 100 Euro an ganz unterschiedliche Kulturangebote teilzunehmen – von Konzert‐, Theater- bis Museumsbesuch, Teilnahme an Workshops oder auch Bücher, Schallplatten, Materialien zum Zeichnen. Die Jugendliche entscheiden selbst wofür sie den Kulturpass nutzen möchten.

 

Alle weiteren Infos zum Kulturpass Stuttgart sowie eine Übersicht mit allen Akzepttanzstellen findet ihr unter www.stuttgart.de/kultur/kulturelle-bildung/kulturpass/

*No surprises

*No surprises – Workshopreihe zum Thema Machtmissbrauch für Theater-, Tanz- und Performance-Akteur*innen

Auch in Baden-Württemberg sind die Freien Darstellenden Künste nicht frei von Diskriminierung, Übergriffen und Ausschlüssen. Wo fängt Machtmissbrauch an? Und wer legt die Grenzen fest? Es gilt, unser Bewusstsein zu schärfen und auch bei Übergriffen handlungsfähig zu bleiben. Deshalb sind Institutionen, Verwaltung, Politik und Künstler*innen gefragt, sich mit Theaterstrukturen, Macht und deren Missbrauch auseinanderzusetzen.

 

Hier geht’s zum vollständigen Programm.

 

Die Workshopreihe No Surprises* zum Thema Machtmissbrauch in den Freien Darstellenden Künste fand von April bis Juni 2023 in Stuttgart und via Zoom statt und wurde Anfang Juli erfolgreich abgeschlossen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Dozent*innen und Teilnehmer*innen sowie bei Paula Kohlmann und Jonas Bolle für die Workshoporganisation und -koordination und bei dem Kulturamt der Stadt Stuttgart für die Förderung der Workshopreihe.

 

Als Ergebnis der Workshopreihe No Surprises* zum Thema Machtmissbrauch in den Freien Darstellenden Künste haben wir nun auf unserer Seite „Service für die Szene“ unter dem Button „Diskriminierungsfreie und gerechte Kulturarbeit“ eine Liste an Beratungsstellen zusammengestellt. Die FTTS bemüht sich aktuell um eine Finanzierung der Beratungsangebote für Akteur*innen der Freien Szene Stuttgart und hält euch dazu auf dem Laufenden!

 

 

 

Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart

Veranstaltungen der FTTS 2022

Bühne Frei! 2022

Bühne Frei!

Fortsetzung der Kurzstücke-Abende der Freien Szene im Landesmuseum Württemberg 2022

 

Vom 13. September bis 13. Dezember 2022 hieß es wieder „Bühne Frei!“ in der neuen Dürnitz des Landesmuseums Württemberg. An vier Abenden war die Freie Szene mit einem interdisziplinären Programm aus verschiedenen Sparten in der großen Kulturlounge im Alten Schloss zu erleben. Vertreten waren u. a. Tanz, Performance, Musik und Figurenspiel. Das Besondere daran: Jeder Abend wurde von den Künstler*innen aus Stuttgart und Baden-Württemberg selbst kuratiert, um damit den eigenen künstlerischen Vorstellungen von Programmvielfalt und Relevanz Ausdruck zu verleihen.

 

„Bühne Frei!“ ist ein Veranstaltungsformat mit Kurzstücke-Abenden, das mithilfe einer Spendenkampagne des Landesmuseums Württemberg, 2020 ins Leben gerufen wurde, um die in der Corona-Pandemie in Not geratenen Künstler*innen und Ensembles zu unterstützen. Mit der Eröffnung des Museumsfoyers Dürnitz feierte „Bühne Frei!“ Premiere und wurde im Herbst 2021 in Kooperation mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart erfolgreich weitergeführt. Die große positive Resonanz veranlasste das Landesmuseum Württemberg, auch in dem Jahr finanzielle Mittel und personelle Ressourcen zur Verfügung zu stellen, um das Format ab September 2022 weiterhin zu ermöglichen. Damit erhielt das Publikum erneut besondere Einblicke in die vielfältige Arbeit der freien Ensembles und Künstler*innen aus Stuttgart und Baden-Württemberg.

 

Eine Kooperation des Landesmuseums Württemberg mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart.

 

Fotos: Grafik Bühne Frei! © Landesmuseum Württemberg, soundscenes – © freie bühne stuttgart, L-Movement – © Peter Pöschl, Unstable – © Günter Seeger

 

 

 

DIE ABENDE IM ÜBERBLICK

 

13. DEZEMBER – 19:30 UHR
Fragen im Hals
Hannah Wehrum

 

ENT-HÜLLUNG – Eine immersive Objektperformance
Eine Kooperation von Kompanie 1/10, Werkstattbühne, theaterneuland

 

unstable
Lilly Bendl

 

Olga Lutkovska

 

 

8. NOVEMBER – 19:30 UHR
Getting to know yourself
Mark Gappel, Yava Sukhinska und Darina Zinova

 

L-MOVEMENT – Experimentelle Tanzperformance
Yahi Nestor Gahé

 

Kopfkonzert – Eine theatral-musikalische Traumreise
von Micha Schlüter & Christian Wolfgang Steiner
Regie: Stefani Matkovic

 

PULL
5elefants tanzkollektiv
Meret Rufener & Sarah Herr

 

 

11. OKTOBER – 19:30 UHR
Retaken Heart
Azimuth Arts and Dance Ensemble

 

Vokalensemble Abadelia

 

TWINX – Szenen mit einer lebensgroßen Puppe
Eva Hasler

 

Forró Haus e.V.

 

Mariia Hryschenko

 

 

13. SEPTEMBER – 19:30 UHR
soundscenes
freie bühne stuttgart

 

Radikale Liebe (Musik-Premiere)
Julia Döbele

 

feminist dating
silent ladies

 

 

INS GESPRÄCH!

An den Abenden waren die Zuschauer*innen im Anschluss der Vorstellungen zum Nachgespräch mit den Künstler*innen, moderiert u.a. von Andreas Langen (SWR2), eingeladen.

 

 

VERANSTALTUNGSORT

Die Dürnitz (Foyer)

Landesmuseum Württemberg

Altes Schloss

Schillerplatz 6

70173 Stuttgart

www.landesmuseum-stuttgart.de

 

 

KONTAKT

Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart gUG

Kriegsbergstraße 30

70174 Stuttgart

0711/31532722

info@ftts-stuttgart.de

 

INTERVENTIONEN 2022

INTERVENTIONEN 2022 – ZWISCHENNUTZUNG METROPOL-KINO

Am 28. und 29. Oktober 2022 gab es kurzzeitig die Möglichkeit, das ehemalige Metropol-Kino nach langer Schließzeit im Rahmen von INTERVENTIONEN zu erleben. Ensembles und Einzelkünstler*innen der Freien Szene Stuttgarts haben das gesamte Areal des Kinos mit Beiträgen der Darstellenden und Bildenden Kunst erschlossen, diese für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und Ausblicke auch auf mögliche künftige Nutzungskonzepte gegeben.

 

Wir danken dem Kulturamt Stuttgart und dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten Landesverband Baden-Württemberg für die Möglichkeit der Zwischennutzung des Metropol-Kinos sowie dem Landesmuseum Württemberg, Giovanna Thierry (Stuttgarter Filmwinter) und Sebastian Selig (CINEMA FUTURO) für die technische Unterstützung. Herzlichen Dank auch allen nichtgenannten Helfer*innen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!

 

Wir danken auch Adrian Schmidt, der mit dieser Video-Kurzdokumentation, die besondere Atmosphäre von INTERVENTIONEN großartig eingefangen hat. Hier geht’s zur Kurzdoku der INTERVENTIONEN 2022.

 

 

Ensembles und Künstler*innen der INTERVENTIONEN 2022:
PersepktivA (Daura Hernández García)
Noi, Cinema Paradiso (Elena Cattardico/ Stella Covi)
Authentizität. (Janosch Müller)
EGOSPHÆRE (Citizen.KANE.Kollektiv)
@work – making money moves (Elena Sofie Böhler)
Within (Emilia Dorr)
HUGO – eine Heldengeschichte (Drei Orangen Kollektiv / Neus Estarellas Calderón, Tilman Schaal, Daniela Petry, Lichtgestalten Stuttgart / Philipp Kaiser)
The Divine Way (Ilaria Di Carlo / Stuttgarter Filmwinter)
Play (Matthias Muller und Christoph Girardet/Stuttgarter Filmwinter)
Theatre. Unseen. (Anton Avdieiev)
THE SLEEPING GIANT (Cinema Futuro / Sebastian Selig & Colyn Heinze)
Das Ruckeln tut gut (Nele Esteban-Dettmar/Simon Ruof/Tom Seeger/Michelle Semder/Lilly Wellner/Jim Wolff)

 

Produktionsleitung: The Real Office
Technische Leitung: Alexander Joseph

 

INTERVENTIONEN 2022 – ZWISCHENNUTZUNG METROPOL-KINO STUTTGART wurde gefördert durch die Stadt Stuttgart. In Kooperation mit dem Produktionszentrum Tanz und Performance und dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten Landesverband Baden-Württemberg.

 

 

Plakat: © Anton Avdieiev / Gestaltung: Didi Henning // Fotos: INTERVETNIONEN 2022 © Dominique Brewing

Veranstaltungen der FTTS 2021

Bühne Frei! 2021

Bühne Frei! – Die Kurzstücke-Abende der Freien Szene im Landesmuseum Württemberg

 

 

Vom 5. Oktober bis zum 7. Dezember 2021 hieß es Bühne Frei! in der neuen Dürnitz des Landesmuseums Württemberg. An sechs Abenden war die Freie Szene mit einem Programm aus verschiedenen Sparten in der großen Kulturlounge im Alten Schloss zu erleben sein.

 

Zu erleben war ein interdisziplinäres Programm mit Kurzstücken aus Tanz, Performance, Musik und Figurenspiel. Das Besondere daran: Jeder Abend wurde von den Künstler*innen aus Stuttgart und Baden-Württemberg selbst kuratiert, um damit den künstlerischen Vorstellungen von Programmvielfalt und Relevanz eine eigene Stimme zu geben.

 

Finanziert wurde die Reihe von der Spendenkampagne Bühne Frei!, die das Landesmuseum Württemberg ins Leben gerufen hatte, um die in der Corona-Pandemie in Not geratenen Künstler*innen und Ensembles zu unterstützen.

 

Eine Kooperation des Landesmuseums Württemberg mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart.

 

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Fotos: Grafik Bühne Frei! © Landesmuseum Württemberg, Of Dreams to Come – © LUMI Photographie – Jennifer Rohrbacher, Der Türhüter – © Pascal Vogel, B.R.A.Z.D.A – © Simon Wachter

 

 

 

Die Abende im Überblick

 

7. Dezember – 19:30 Uhr

 

Der Türhüter
Lukas Schneider

 

Of Dreams to Come
Kirill Berezovski

 

B.R.A.Z.D.A
TheGarden// performing arts

30. November – 19:30 Uhr

 

Mimosa
Selina Koch

 

SchrägLagenWechsel
Babette Dieterich, Mechthild Hettich und Petra Stransky

 

zeit.allein.zuhause
eingegrenzt ausgegrenzt grenzüberschreitend

 

 

16. November – 19:30 Uhr

 

Does it
Johannes Schropp

 

physis
Angélica Topfstedt

 

archaismen_und_modernismen
Stimmkunst mit Naturtönen

vocal:tribe*intime

 

elevation
Amelia Eisen

 

 

2. November – 19:30 Uhr

 

Tension
Bernardo San Rafael

 

Die Reise der Tütopisten
Kompanie 1/10

 

Memorabilia
Elena Morena Weber

 

 

19. Oktober – 19:30 Uhr

 

The pluralist deconstructed humorous body of her
Smadar Goshen

 

Signature Snippets
Jonas Frey, Joseph Simon

 

sensual screaming – soft skills
sh|ft ensemble

 

 

5. Oktober 2021 – 19:30 Uhr

interlaced 2.0
ein getanztes Klangraum-Konzert
(Eva Baumann und Michael Tuttle)

 

Changing Light: Szenen aus Licht und Schatten
ensemble avec!

 

 

 

Wie wurde Bühne Frei! kuratiert?

 

Für die Programmauswahl hatten wir uns entschlossen, diese in die Hände der Künstler*innen der Freien Szene (die sich für “Bühne Frei” beworben haben) selbst zu legen, um damit die Vorstellungen und Wünsche von Programmvielfalt und Relevanz der Szene sichtbar werden zu lassen!

 

Wie sind wir vorgegangen?

Wir haben die eingegangenen Vorschläge nach terminlichen Verfügbarkeiten sortiert und die ersten Ensembles, die wir zunächst noch selbst für den Starttermin am 5. Oktober 2021 ausgewählt haben, gebeten ein Programm für den nächsten Termin (19. Oktober 2021) zusammenzustellen.

In dieser Form ging es dann weiter, so dass sukzessive alle Termine programmatisch gestaltet wurden.

 

 

INS GESPRÄCH!

An den Abenden waren die Zuschauer*innen im Anschluss der Vorstellungen zum Nachgespräch mit den Künstler*innen, moderiert u.a. von Andreas Langen (SWR2), eingeladen.

 

 

 

INTERVENTIONEN II

Interventionen II

Installation | Performance | Klangwelten

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video-Kurzdokumentation INTERVENTIONEN II (Film und Schnitt: Adrian Schmidt | Musik: Roderik Vanderstraeten)

 

 

5. Oktober bis 31. Oktober 2021

Wasserspeicher Kanonenweg/Stuttgart-Ost

Im Oktober 2021 war erstmals eine kulturelle Erschließung der faszinierenden unterirdischen Historischen Wasserspeicher in Stuttgart-Ost durch die Darstellenden und Bildenden Künste erlebbar.

 

Ensembles und Einzelkünstler*innen der Freien Szene Stuttgarts haben 6.000 qm der Säulenhallen durch Installationen und Performances akustisch, visuell, performativ und tänzerisch zum Leben erweckt und damit bemerkenswerte, einzig für dieses Areal entwickelte, künstlerische Konzepte für den öffentlichen Raum geschaffen.

 

 

Das große Medienecho, u.a. durch den SWR (KUNSCHT!), SWR2 (Beitrag von Andreas Langen), titel thesen temperamente und die Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten sowie die große Nachfrage des Publikums mit 50 ausverkauften Führungen haben uns bestätigt, diesen besonderen Ort für die Öffentlichkeit weiter zu erhalten und auch künftig aktiv die Möglichkeiten einer kulturellen Erschließung des historischen Wasserspeichers am Urachplatz durch die Freie Szene Stuttgarts zu nutzen.

 

 

Wir danken allen unseren Förder*innen, Künstler*innen und Helfer*innen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben und uns unvergessliche Erlebnisse beschert haben!

 

 

Ein großer Dank geht an die Eigentümerin Netze BW für die besondere Unterstützung unseres Vorhabens der kulturellen Nutzung der Hochbehälter Stuttgart-Ost.

 

 

Das Medien-Echo von INTERVENTIONEN II

“Mit dem Raumklang des Wasserspeichers können nicht einmal Kathedralen mithalten.”

 

Wir haben uns sehr über den Hörfunkbeitrag von Andreas Langen, der am 6. Oktober bei SWR2 zu den INTERVENTIONEN II gesendet wurde und über den Beitrag bei KUNSCHT! am 7. Oktober gefreut!

 

Ein großer Dank an Herrn Langen vom SWR2 und an Frau Jana Gührer und ihr Fernsehteam vom SWR, die unsere Ensembles und Künstler*innen, die ihr ab dem 8. Oktober 2021 im Historischen Wasserspeicher in Stuttgart-Ost erleben könnt, besucht haben und die einmalige Atmosphäre und Akustik eingefangen haben.

 

Hier kommt ihr zum Beitrag bei SWR2 und hier zu KUNSCHT!

 

Am 22. Oktober gab es einen Artikel zu den INTERVENTIONEN II in der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten und auch titel thesen temperamente hat über uns am 18. Oktober auf seiner Facebook-Seite berichtet.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Trailer INTERVENTIONEN II (Film und Schnitt: Adrian Schmidt | Musik: Roderik Vanderstraeten)

 

 

 

Das Programm

 

5. / 6. Oktober 2021

– Counter Balance – Jubiläumsproduktion des Produktionszentrum Tanz und Performance

 

 

No. 1

8. / 9. / 10. Oktober 2021

 

– WasserRaum ~ FrequenzSpeicher (Beyond Vowels)

– Wellengänge- Echolost- Zwischentraum (>corps exquis< und theaterneuland)

– Counter Balance ( Tänzer*innen des Produktionszentrums Tanz und Performance)

– Installation: Collaborative Contaminations (Rósa Órmarsdóttir/Hákon Pálsson)

 

 

No. 2

14. / 15. / 16. / 17. Oktober 2021

– WasserRaum ~ FrequenzSpeicher (Beyond Vowels)

– The Explorer:s (Pascal Sangl)

– Installation: Collaborative Contaminations (Rósa Órmarsdóttir/Hákon Pálsson)

– Thwarted Encounters – Part II (Nina Kurzeja / Parkour Stuttgart e.V.)

 

 

No. 3

21. / 22. / 23. / 24. Oktober 2021

 

– TANZ-HALLEN (Instant//PIG Stuttgart)

– In den Seilen hängen (Luis Hergón / Daura Hernández García / Sascha Gessert)

– 57 tries to disappear (Selina Koch und Johannes Blattner – Musik: Russudan Meipariani)

– WasserRaum ~ FrequenzSpeicher (Beyond Vowels)

 

 

No. 4

28. / 29. / 30. / 31. Oktober 2021

 

– per-sonne (freie bühne stuttgart)

– NO STORAGE (Klemens Hegen)

– Schotter (shIft ensemble)

– Installation: Collaborative Contaminations (Rósa Órmarsdóttir/Hákon Pálsson)

 

 

INTERVENTIONEN II wurde gefördert im Impulsprogramm “Kunst trotz Abstand” des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, durch die Wüstenrot-Stiftung, die Baden-Württemberg Stiftung sowie aus Mitteln von TANZPAKT Stuttgart.

 

“TANZPAKT Stuttgart” ist ein Bündnis von Akademie Schloss Solitude, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart, Musik der Jahrhunderte, Produktionszentrum Tanz und Performance, Theater Rampe und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Sonderprogramm „NEUSTART KULTUR“ (BKM) und der Landeshauptstadt Stuttgart.

 

 

In Kooperation mit dem Produktionszentrum Tanz und Performance und der Akademie Schloss Solitude. Mit freundlicher Unterstützung der Netze BW.

 

 

Fotos (linke Spalte): © Dominique Brewing
( Plakat: Wasserspeicher | Hochbehälter | Kanonenweg | Stuttgart-Ost | Mit freundlicher Genehmigung der NWS Grundstücksmanagement GmbH ] Co. KG und der Netze BW Wasser GmbH |  Wellengänge- Echolast- Zwischentraum – theaterneuland | WasserRaum – FrequenzSpeicher – Beyond Vowels) | Collaborative Contaminations – Rósa Órmasdóttir | Instant // PIG

 

Fotos – rechte Spalte: © Dominique Brewing

Counter Balance – Produktionszentrum Tanz und Performance © Dominique Brewing | The Explorer:s © Dominique Brewing | Thwarted Encounters Part II © Dominique Brewing | Wasserspeicher- Kammern und Gelände | 57 ways to disappear – Selina Koch und Johannes Blattner

 

 

 

Fachtag - Lots*innen in die Freie Szene

Lots*innen in die Freie Szene

 

Das Projekt „Lots:innen in die Freie Szene“ des Performing Arts Programm Berlin fördert neben der Unterstützung von transnationalen Künstler:innen und Kulturschaffenden auch die nachhaltige Vernetzung und Sensibilisierung von Anlaufstellen und Initiativen in Bezug auf die Beratung von transnationalen Künstler:innen und Kulturschaffenden beitragen.

 

Wir als Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart sind gemeinsam mit dem Produktionszentrum Tanz und Performance und dem Pop-Büro Region Stuttgart für die Stadt Stuttgart als Kooperationspartner an diesem Projekt beteiligt und unterstützen Magda Agudelo und Patrick Fuhrmann, die als Lots*innen für Stuttgart – und hier im speziellen für spanischsprechende Künstler*innen – ausgewählt wurden.

 

Am 16. Oktober fand im Produktionszentrum Tanz und Performance der Info- und Vernetzungstag für spanisch-sprachige Künstler:innen und Kulturschaffende in der Region Stuttgart statt.

 

Magda Agudelo, kolumbianische Schauspielerin und Performerin, und Patrick Fuhrmann, Berliner Musik-Label-Manager, haben spanisch-sprachige Künstler*innen eingeladen, die in der Region Stuttgart leben, arbeiten und sich mit anderen iberoamerikanischen Künstler*innen vernetzen möchten.

 

Berichte von Künstler*innen verschiedener Sparten, die ihre individuellen Erfahrungen in der Freien Tanz- und Theaterszene in der Region Stuttgart mit den Teilnehmer*innen geteilt haben standen neben dem Austausch auf dem Programm.

 

 

„Lots:innen in die freie Szene – Multilinguale Fachtage und Gallery Walk 2021″ wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ein Projekt des Performing Arts Programm des LAFT Berlin in Kooperation mit schreiben & leben der Lettrétage, Music Pool Berlin, inm – initiative neue musik berlin e.V., Tanzbüro München, Theaterbüro München, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V., Interkultur Ruhr, Pop-Büro Region Stuttgart, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart und Produktionszentrum Tanz und Performance e.V., Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V. und fluctoplasma.

 

 

 

 

 

 

Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart

FTTS@Theaterhaus

FTTS@Theaterhaus – Profile der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart

7. September bis 3. Oktober 2021

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Trailer FTTS@Theaterhaus (Schnitt: Enzo Hoch)

 

 

20 Freie Stuttgarter Ensembles und ein interdisziplinäres Programm mit 26 Vorstellungen aus Tanz, Theater, Performance, Film, Medienkunst, Musik und Installation waren vom 7. September bis zum 3. Oktober 2021 bei FTTS@Theaterhaus – Profile der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart – im Theaterhaus Stuttgart zu erleben.

 

FTTS@Theaterhaus nahm aktuelle künstlerische Impulse der Freien Szene Stuttgarts und der Region auf und hat die interessantesten zeitgenössischen Positionen in einer großen Auswahl gezeigt. Einführungen, Nachgespräche sowie Diskussionsrunden haben das vielseitige Programm ergänzt.

 

Hier kommt ihr zu unserem Trailer zu “FTTS@Theaterhaus” auf unserem YouTube Kanal!

 

Hier geht es zur Pressemitteilung und in unserem aktuellen September-Flyer findet ihr alle Infos und die Programmübersicht von FTTS@Theaterhaus.

 

Programmübersicht

 

7. September 2021 | 20:00 Uhr, T3

Once upon a time…

silent ladies_

Theater

 

 

9. September 2021 | 20:30 Uhr, T4

Intersecciones I

Magda Agudelo, Adelheid Schulz

Theater/Performance

 

Ins Gespräch! – Das Diskussionsforum der FTTS

10. September 2021 | 20:00 Uhr, T3

signs of gender (Premiere)

Sugar4t

Film

 

 

11./12. September 2021 | 20:30 Uhr, T4

rebonico (Premiere)

Daura Hernández García

Tanz

 

 

16. September 2021 | 18:30 Uhr, T3

Females Un-Covered

Salamaleque Dance Company / Dancers across Borders

Tanz/Theater

 

 

16. September 2021 | 20:00 Uhr, T4

That’s My Life – Junge Menschen auf die Bühne  (Premiere)

freie bühne stuttgart – Ismene Schell

Theater

 

 

18. September 2021 | 20:30 Uhr, T4

Tabula Rasa – THE ART OF IMPROVISATION – made in Stuttgart (Premiere)

Petra Stransky

Tanz/Theater/Performance

 

19. September 2021 | 20:00 Uhr, T3

SANARY. Exil im Paradies – Orage en plein soleil

Petra Weimer

Theater

 

 

19. September 2021 | 21:30 Uhr, T4

Rocking women like rock

Smadar Goshen

Tanz

 

 

21. September 2021 | 20:30 Uhr, T3

Via Traviata- eine BodyOpera zu Verdi

Katja Erdmann-Rajski

Tanz

 

 

22. September 2021 | 18 bis 22 Uhr, P1

PERSONNE ODER FRÄULEIN IRGENDWER (Premiere)

Eva Baumann

Tanz/Performance

Weitere Termine:

23./24./25. September 2021 | 18 bis 22 Uhr, P1

 

23. September 2021 | 20:00 Uhr, T4

IM NOTFALL NICHT DIE SCHEIBE EINSCHLAGEN

Ensemble Materialtheater

Theater

 

 

24. September 2021 | 20:00 Uhr, T3

Oh Tannen Schau !

Instant PIG//Stuttgart

Tanz/Performance

 

 

25. September 2021 | 20:00 Uhr, T4

Die Liebe geht durch… (Premiere)

Duo MEBAB (Babette Dieterich und Mechthild Hettich)

Musik/Theater

 

 

28./29. September 2021 | 20:30 Uhr, T4

ROTER MORGEN – Ein Schwanengesang in 7 Teilen

Nina Kurzeja

Tanz/Film

 

Ins Gespräch! – Das Diskussionsforum der FTTS

30. September 2021 | 18:00 Uhr, T4

Conditions of work – Arbeitsbedingungen der Freien Szene

 

30. September 2021 | 20:30 Uhr, T3

La Noche que no llega/Die Nacht, die nicht kommt

Luis Hergón

Theater/Tanz

 

2. Oktober 2021 | 16:00 Uhr, T3

Meeresgeflüster

Duo Jost Costa und Meinhardt & Krauss Cinematic Theater

Ein Kinder Musik Theater

Für Kinder und Erwachsene ab 8 Jahren

 

3. Oktober 2021 | 18:00 Uhr, T4

ELIZA uncanny love

MEINHARDT & KRAUSS Cinematic Theater

Cinematic Theater

 

3. Oktober 2021 | 20:00 Uhr, T3

Renaissance

DieTanzKompanie by Grégory Darcy

Tanz

 

22. bis 25. September 2021 | 18:00 bis 22:00 Uhr

sowie vom 26. September bis 3. Oktober 2021 an allen Vorstellungstagen | 19:00 bis 22:00 Uhr

Temporäre Installation, Zwischenfoyer T2/T3

GEORGE 2.0

Elena Morena Weber

Holographische Installation

 

Vorschau

 

4. und 5. Oktober 2021 | 20:00 Uhr, T4

Ein Splitter im Paradies

<corps exquis< (Barbara Stoll und Jerry Willingham)

Theater/Tanz

 

 

FTTS@Theaterhaus wurde gefördert im Impulsprogramm “Kunst trotz Abstand” des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und aus Mitteln von TANZPAKT Stuttgart.

 

“TANZPAKT Stuttgart” ist ein Bündnis von Akademie Schloss Solitude, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart, Musik der Jahrhunderte, Produktionszentrum Tanz und Performance, Theater Rampe und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Sonderprogramm „NEUSTART KULTUR“ (BKM) und der Landeshauptstadt Stuttgart.

 

In Kooperation mit dem Theaterhaus Stuttgart.

 

Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart

FTTS zu Gast

FTTS zu Gast

Open Air am Mercedes-Benz Museum

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trailer “FTTS zu Gast” (Schnitt: Enzo Hoch)

 

 

Im Rahmen der Reihe „FTTS zu Gast“ präsentierten am 17./18. sowie am 24./25. August 2021 Ensembles und Einzelkünstler*innen der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart In einem bewusst interdisziplinären Programm auf der Open Air Bühne des Mercedes-Benz Museums an vier Abenden Kurzstücke unterschiedlichster Genres.

 

Die Gegensätzlichkeit der Programmpunkte gab in sommerlicher Kulisse faszinierende und überraschende Einblicke in die kreative Vielfalt der Freien Szene Stuttgart.

 

Hier kommt ihr zu unserem Trailer auf unserem YouTube Kanal. Und hier geht es zur Pressemitteilung.

 

Hier kommt ihr zu unserem aktuellen August-Flyer für “FTTS zu Gast”.

 

 

Programm

 

Vol. 1 – Musik und Performance

17. August 2021 | 20:00 Uhr

 

awake: openingshake

Songs, Lieder und Texte

Barbara Stoll und Frieder Egri

 

F.A.K.E.

Kunst-Pop-Oper

O-Team und Lonzdale` s Fantasy

 

Vol. 2 – Tanz und Film

18. August 2021 | 20:00 Uhr

 

Jukebox 2.0

Interaktives Tanzduett

Pascal Sangl

Tänzer*innen: Anna Kempin und Johannes Blattner

 

Garden of Others

Tanzkurzfilm

Pascal Sangl

 

Exhibition of being

Tanzstück

Johannes Blattner

Tänzer*innen: Laura Börtlein, Selina Koch und Nam Nguyen

Musik und Live-Gitarre: Micha Schlüter

 

Vol. 3 – Tanz und Architektur

24. August 2021 | 20:00 Uhr

 

Peninsula & Flora

Tanzkurzfilm

Smadar Goshen

 

12m², möbliert und gestrichen

Kurzfilm

Lilly Bendl und Hannah Juliane Steenbeck

 

Prisoners of the Body

Tanzkurzfilm

Regie und Drehbuch: Elisa Maria Nadal

Choreographie: Gonçalo Cruzinha

Finalist bei den 47th Student Academy Awards Los Angeles in der Kategorie: Alternative/Experimental (Domestic and International Film Schools)

 

Roof Top 0711

Tanzperformance

Azimuth Arts and Dance Ensemble – Gonçalo Cruzinha

Tänzer*innen: Ana Bleda Torres, Jerneja Fekonja, Vanessa Vieira da Cunha, Lara Fournier, Andrea Biagioni

 

Vol. 4 – Performance und Tanz

25. August 2021 | 20:00 Uhr

 

Die Seherinnen (Preview)

Tanzperformance

Juliette Villemin & Team

Tänzer*innen: Anika Bendel, Jeff Pham, Johannes Walter

 

Hoomans

Tanzstück

Smadar Goshen

Tänzer*innen: Selina Koch, Andrea Perez, Bar Gonen, Theophilus Vesely

 

 

ELTERN-FREI

Eltern-Frei 2021

ELTERN-FREI ist das Kinderprogramm der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart mit Workshops und Vermittlungsformaten für Kinder ab 6 Jahren, die auf spielerische Weise in die Welt von Tanz, Performance, Figurenspiel und Schauspiel einführen.

 

In diesem Jahr werden voraussichtlich keine Workshops mehr stattfinden. Für das kommende Jahr informieren wir euch dann zeitnah hier auf unserer Webseite.

Die Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart

Übersicht der vergangenen Workshops im Juni, Juli und im Oktober

 

SHOW DOWN – Ein Tanzperformance-Workshop

2. Oktober 2021 – Dozentin: Isabelle Gatterburg (Backsteinhaus Produktion)

Ort: Theater Rampe, Filderstraße 47, 70180 Stuttgart

 

“MIT ABSTAND AM BESTEN!“ – Ein spielend leichter Bewegungsworkshop

19. Juni – Dozent: Pascal Sangl

Ort: Mercedes Benz Museum, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart

“TIER-WELTEN“ – Ein Bewegungsspiel-Tanz-Theater-Workshop

26. Juni – Dozent: Horst Emrich

Ort: Mercedes Benz Museum, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart

 

“DANCE, MUSIC & FUN” – Tanzworkshop – AUSGEBUCHT!

3. Juli – Dozentin: Carmen Scarano

Ort: STUTTPARK Stuttgart (Skaterpark), Kegelenstraße 19, 70372 Stuttgart

“DIE HÄNDE HOCH!“ – Spiel mit Händen und Handpuppen – AUSGEBUCHT!

10. Juli – Dozent: Oliver Köhler

Ort: DUNDU (Wagenhallen), Innerer Nordbahnhof 2, 70191 Stuttgart

“GRENZEN-ÜBERWINDER*INNEN GESUCHT!“ – Parkour-Workshop für Kinder – AUSGEBUCHT!

17. Juli – Dozent: Raphael Nübel

Ort: STUTTPARK Stuttgart (Skaterpark), Kegelenstraße 19, 70372 Stuttgart

“TANZ, SPIEL & SPAß“ – Tanzworkshop

24. Juli  – Dozentin: Pilar Murube

Ort: Mercedes Benz Museum, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart

 

 

ELTERN FREI wird gefördert im Rahmen von TANZPAKT Stuttgart.

Gefördert von TANZPAKT Stadt‐Land‐Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Sonderprogramm „NEUSTART KULTUR“ (BKM) und der Landeshauptstadt Stuttgart.

TANZPAKT Stuttgart ist ein Bündnis von Akademie Schloss Solitude, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart, Musik der Jahrhunderte, Produktionszentrum Tanz + Performance, Theater Rampe und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart.

 

Lab " Stadt in Bewegung"

Lab “Stadt in Bewegung – das Performative in der Stadt”

20. und 21. Juli 2021

TERMINVERSCHIEBUNG –
LAB – STADT IN BEWEGUNG (20./21.7)

Aus unvorhergesehenen organisatorischen Gründen musste das LAB „Stadt in Bewegung“ leider in den Herbst verschoben werden. Wir bedauern dies sehr und halten euch bzgl. eines neuen Termins auf dem Laufenden!
Weitere Informationen dazu folgen in Kürze. Wir danken euch für das Verständnis.

Zur Pressemitteilung des Dachverband Tanz kommt ihr hier.

 

Grafik: © Graphic Recording